Tipps für den Bootsurlaub im Südfünischen Inselmeer

​Inner halb von 2 Stunden Segeln von Dyvig können Sie verschiedene Häfen erreichen, die einen Besuch wert sind. Unten finden Sie kurze Beschreibungen der Orte, die wir sehr emfehlen.

Am 1. Tag

Das Segeln durch die Meerenge Alsensund ( Als Sund ) ist immer ein tolles Erlebnis. Die Natur dieser Gegend ist besonders schön, und Sønderborg ( Sonderburg ) (www.sonderborg.dk)muss man von der Seeseite erleben. 

Wir empfehlen, dass Sie am Kai anlegen und einen schönen Spaziergang durch die Stadt machen. In Sonderburg können Sie auch eine echte Südsee-insel-Atmosphäre am Kai mit den vielen Gaststätten geniessen.

Die Fahrt nach Barsö ist auch sehr schön und da gibt es gute Möglichkeiten, am Kai anzulegen oder den Anker zu werfen. Das Segeln von Barsö in die Genner Bucht ist auch empfehlenswert. Wünschen Sie rund Fünen zu segeln, besuchen Sie dann Middelfart (www.middelfart.dk). Hier legen Sie am besten am Industrihafen bei der Stadt an. LEGEN SIE ABER WEGEN DEN WELLEN NICHT AM KAI AN!!!!

Am 2. Tag

Segeln Sie nach Kerteminde, die einen schönen Hafen hat. Hier gibt es die echte Atmosphäre einer alten Fischereistadt. (www.kerteminde.dk)

Am 3. Tag

Segeln Sie nach Südfünen und besuchen Sie auch Langeland mit unter anderem dem schönen kleinen Hafen Lohals.

Am 4. Tag
Wir empfehlen Ihnen, in die Svendborg Sund ( Schwenburg Meerenge ) zu segeln und im Svendborg Rundhafen oder Industriehafen zu übernachten (www.svendborg.dk). Svendborg ist eine schöne alte Fischereistadt mit vielen Möglichkeiten.


Am 5 Tag
Sie können entweder nach dem Insel Ærø (Erö) segeln, wo die schöne alte Hafenstadt Marstall liegt, oder eine der kleinen Insel hinter Svendborg Sund besuchen. Schliessen Sie Ihren Bootsurlaub in Faaborg ab bevor Sie zurück nach Dyvig segeln.